KLETTERKURSE ALPINSCHULE ARCO

Dieses Jahr feiern wir den zwanzigsten Jahrestag der Gruendung unserer Kletterschule in Italien. Hier sind die Aktivitaeten urserer Bergfuehrer, die unsere Kunden in den letzten zwanzig Jahren bevorzugt haben

Bergfuehrer Alpinschule - Arco Trentino - Dolomiten Italien
Phone:0039 0464 394224 / e-mail: guide@alpinguide.com


HOME ALPINGUIDE

Klettersteigkurse Jahresprogramm 2017

Trekking Trentino Bergfuehrer Gardasee

Klettern und Kletterkurse der Alpinschule Arco am Gardasee Alpinkurse in den Marmolada Dolomiten Alpen Italien

Vorschlaege der Alpinschule Arco fuer Klettern Kletterkurse am Gardasee und Alpinkurse in den Marmolada Dolomiten Trentino Italien

VORSCHLAG DAUER
Tage-Std.
PAX PREIS
Euro p.P.
PERSOENLICHER INTENSIVKURS 1 - 5/6 2 149,00
WOCHENKURSE ANFAENGER 3 - 4/5 3 - 5 310,00
WOCHENKURSE FORTBILDUNG 3 - 5/6 3 - 4 350,00
MEHRSEIL-LAENGEN KLETTERN 1 - ? 1 - 2 ab 300,00
ALPINER GRUNDKURS MARMOLADA 5 - 5/6 4 - 5 690,00
KLETTERN INSEL KALYMNOS 5 - 4/5 4 - 5 667,00
Tagesunterricht 1 - 4/5 5 - 7 75,00
Week-end Kletterkurse 2 - 4/5 3 - 5 220,00

FOTOS von unseren Kunden

Informationen fuer die Kletterkurse in Arco und Alpinkurse in den Dolomiten Italien

INFORMATIONEN UND RESERVIERUNG BEI DER ALPINSCHULE

Anfragen bzw. Reservierungen sollten spaetestens 20 Tage vor Kursbeginn per E-Mail (guide@alpinguide.com) bei unserer Alpinschule erfolgen. Es sollte die Teilnehmerzahl, eventuell bisherige Klettererfahrung sowie alle weiteren Informationen, die fuer einen reibungslosen und erfolgreichen Kursablauf notwendig sind, angegeben werden.

WICHTIGE ANMERKUNGEN UND NEWS

KLETTERN GARDASEE Am Gardasee existieren mehr als 50 Klettergebiete mit mehr als 1000 Routen, aber die Waende mit "leichten" Routen (Vom 4. bis 5. Grad) kann man an den Fingern einer Hand abzaehlen. Ausserdem sind diese Klettergebiete in jeder Saison ueberfuellt und oft sind die Felsen abgespeckt wie Marmor (siehe "Corno di Bo") oder armselig (siehe "Muro dell' asino = Eselsmauer... in jedem Sinn ...). Aufgrund dieser Situation haben die einheimischen Kletterer und unsere Bergfuehrer neue Klettergebiete eingerichtet bzw. "alte" und unbekannte Klettergebiete renoviert, damit auch die Kletterer vor Ort in Ruhe treinieren und die Bergfuehrer unserer Kletterschule ihre Kletterkurse in Ruhe durchfuehren koennen. Wir bitten unsere Teilnehmer, die diese Klettergebiete mit Kaminen, Rissen, Verschneidungen und Platten kennen lernen und geniessen, anderen NICHT bekannt zu machen, um die Ruhe und Erfolg ihres Kletterkurse zu bewahren. Andere Anmerkung: die Klettergebiete, entweder alt oder neu, sind teilweise bis 20 km weit (siehe euer Kletterfuehrer), so dass es nicht noetig ist, dass die Kursteilnehmer direkt in den teueren Hotels von Arco wohnen. Unsere Bergfuehrer holen meist ihre Kletterer im Hotel ab oder wir vereinbaren einen Treffpunkt in der Naehe von Riva del Garda oder Torbole.

Persoenlicher Intensivkurs

Bei nur max. 2 Teilnehmern koennen diese von der 20 jaehrigen praktischen Klettererfahrung und didaktischen Lehrfaehigkeit unseres Bergfuehrers maximal profitieren. Es besteht die Moeglichkeit, die Daten, die Anzahl der Klettertage, die Klettergebiete, sowohl Schwierigkeitsgrade, als auch bestimmte Kurslehrinhalte anzufragen und mit unserer Schule abzustimmen. Ein Bergfuehrer mit 2 Gaesten bildet eine ideale Seilschaft fuer Mehrseillaengentouren (bis 400 m, ca. 12 Seillaengen).

Kletterkurse fuer Anfaenger. Was bedeutet das genau?

In den Klettergebieten (oft auch Klettergaerten genannt) befinden sich auf den vertikalen Waenden, meist mit Bohrhaken ausgeruestete, ca. 15-35 m lange Fuehren (auf italienisch "Via"). Die Teilnehmer klettern im "top-rope" Verfahren. Das an einem Standplatz eingehaengte Seil sichert die Kletterer von oben. Der Kletterer kann also praktisch in jedem Moment "stuerzen" und es passiert nichts ausser, dass er am vom oben kommenden Seil haengen bleibt. Ein Seil, das bis ca. 2.000 kg haelt. Ein Tag in den Klettergebieten dauert an die vier bis fuenf Stunden. Ein staatlich gepruefter Bergfuehrer lehrt Knoten-, Sicherungs- und Klettertechnik. Das Erlernen dieser Techniken ist die Grundlage fuer jede Art von Bergsport, wie z.B. Klettersteige oder auch Touren auf dem Eis. Sicherheit ist unser oberstes Gebot. Wir ziehen es vor, die Kurse mit einer geringen Teilnehmerzahl durchzufuehren, um zu einen grossen Kurserfolg zu gewaehrleisten. Das heisst, jeder Teilnehmer kommt voll auf seine Kosten und verschwendet keine Zeit damit zu warten "bis man an der Reihe" ist. Der Bergfuehrer hat somit auch die Moeglichkeit auf jede Person individuell einzugehen, diese zu bewerten, deren Fehler zu korrigieren und dazu beizutragen grosse Kletterfortschritte zu erzielen. Auch ist er ein guter Ratgeber fuer jede Art von Informationen, die mit dem Bergsport zusammen haengen.

Kletterkurse fuer Fortgeschrittene

Das Kursziel der meisten Teilnehmer eines Fortgeschrittenenkurses liegt darin, nach Kursende selbstaendig zu klettern. Bei Kursanfang wird zunaechst noch "top-rope" geklettert, und zwar auf Touren, die an die maximale Leistungsgrenze der Teilnehmer gehen, mit dem Ziel, den naechst hoeheren Grad zu erreichen, eventuelle Fehler zu korrigieren und die Klettertechnik so weit als moeglich zu perfektionieren. In der darauf folgenden Kursphase wird fortgeschrittene Seiltechnik und Klettertaktik fuer Kletterer im Vorstieg gelehrt. Der Kurserfolg haengt natuerlich auch von der bereits vorhandenen Kletterfahrung ab und baut auf einer geringen Teilnehmerzahl auf dann besteht auch die Moeglichkeit, Mehrseillaengentouren durchzufuehren, falls dies von den Teilnehmern gewuenscht wird.

Klettern Mehrseillaengen Routen am Gardasee

Unsere Bergfuehrer lieben noch die alte Aktivitaet ihres Jobs. Unsere Kletterlehrer begehen sehr oft die langen Mehrseillaengenrouten auf den Sonnenplatten mit ihren Stammkunden, die bei der Alpinschule ihre Klettererfahrung gesammelt haben. NEWS: ein deutscher "Top Alpin-Kletterer", Heinz Grill hat mit Hilfe von einigen Freunden, unzaehlige neue Routen auf den Bergen des Sarcatahls eroeffnet. Viele Komplimente von allen Bergfuehrern unserer Kletterschule zu den neuen Routen (vom dritten bis sechsten Grad), auf denen wir oft unsere Gaeste begleiten.

Ausruestung fuer Alpinkurse in den Dolomiten

Saemtliches benoetigte Material (einschl. Klettergurt, Helm, Kletterschuhe), wird von unserer Kletterschule auf Wunsch kostenlos zur Verfuegung gestellt. Der Verleih ist somit im Preis inbegriffen. Unsere Bergfuehrer koennen Ihnen auch wertvolle Tipps bezueglich der Anschaffung von eigenem Material geben.

Es regnet in Arco ! Was dann... ?

Manchmal regnet es auch am Gardasee ... - und es besteht die Moeglichkeit, dass ein Kurstag aufgrund schlechten Wetters nicht statt finden kann. Gern sind wir bereit den Kurstag zu verschieben. Falls dies nicht moeglich ist berechnen wir selbstverstaendlich nicht die vollen Kurskosten fuer den ausgefallenen Tag, sondern behalten nur die bereits gezahlte Anzahlung ein. Dies gilt auch fuer angebrochene Tage. Die Anzahlung ist in jedem Falle nicht rueckerstattbar, da die Alpinschule um Euch einen perfekten Service zu bieten, auch bei schlechtem Wetter die gleichen Kosten hat. Gern schreiben wir Ihnen allerdings die fuer gebuchte und nicht statt gefundene Kurstage geleistete Anzahlung gut und Sie koennen diese in den naechsten 2 Jahren aufbrauchen.

Haftpflichtversicherung

Unsere Mitarbeiter der Kletterschule sind ausschliesslich staatlich gepruefte sowie auf internationaler Ebene anerkannte und professionell ausgebildete Bergfuehrer, die im regionalen und internationalen Bergfuehrerverband eingeschrieben und auch haftpflicht versichert sind.

Die Klettergebiete am Gardasee

Das Gebiet noerdlich des Gardasees gilt weltweit als das wichtigste im Klettersport. Die Gruende dieses Erfolges sind vielfach: die Gegend bietet Waende bis zu 1.200 m. Hoehe und auch Klettergarten, die fuer das Sportclimbing geeignet sind. Die Beschaffenheit des Kalkgesteines erlaubt es, alle Klettertechniken sicher und elegant auszuueben. Das mediterrane Klima, im Winter mild und im Sommer erfrischend, ermoeglicht fast das ganze Jahr ueber jede Klettertaetigkeit. Die Teilnahme an einem Kurs ist altersunabhaengig und es sind keine speziellen physischen Voraussetzungen notwendig. Man sollte sich gern in der freien Natur aufhalten und Lust auf Neues haben. Das Klettern kann als eine der allumfassendsten Sportarten verstanden werden, da nicht nur fast alle Muskeln des Koerpers zum Einsatz kommen, sondern auch Kopf und Verstand gefordert werden.

Klettern auf der Insel Kalymnos in Griechenland

KLETTERN KALYMNOS ALPINSCHULE Insel Kalymnos in Griechenland

Als Gott die Erde geschaffen hatte, blieben ihm nur noch eine Handvoll Steine. Er war muede und wurf die Steine ins Meer. So wurde Kalymnos geboren: nur Felsen, Sonne und Meer. Die Griechen sagen sogar, dass Gott Kalymnos dieses Paradies extra fuer die Kletterer geschaffen hat: kein Massentourismus, kein Sandstrand, keine lauten Diskos, nur Kletterer aus aller Welt, Fischer und Schwammtaucher. Hier finden auch die Anfaenger ihre richtigen Klettertouren und kommen auf ihre Kosten. Kalymnos ist das ideale Gebiet, um Klettern zu lernen mit vielen Griffen auf rauem Fels. Das Leben auf Kalymnos ist leicht, die Preise sind guenstig, die Leute sind nett und auch das Bier ist gut! Kurz gesagt, Kalymnos ist ein von uns bevorzugter Ort fuer die Kletterkurse unserer Kletterschule und ein wunderschoener Ort, um einen Urlaub mit Klettern zu verbringen. Die Geschichte der Kletterer auf Kalymnos hat erst vor kurzem begonnen. Ein italienisches Klettererehepaar hat diese felsige Insel im Jahr 1996 entdeckt. Momentan gibt es an die 60 Klettergebiete mit ueber 1.200 Touren; auf grauen Kalk-Platten bis Ueberhaengen mit Stalaktiten gibt es Touren in allen Schwierigkeitsgraden. Es gibt auch Mehrseillaengentouren. Waehrend unserer letzten Kurse auf der Insel Kalymnos, haben wir auch einige neu eroeffnete Klettergebiete besucht. Wir sind hauptsaechtlich auf den auch fuer Anfaenger geeigneten, leichten Routen von 4 bis 6a geklettert, wo der Fels noch neu und scharf ist und die Routen bis ca. 30 m lang sind. Ueberall kann man das Panorama geniessen, die unberuehrte Natur und das tiefblaue Meer, was fuer Kalymnos typisch ist. Wir empfehlen immer lange, technische Kletterhosen zu tragen, um die Knie waehrend der Kletterei zu schuetzen sowie die Beine auf den Zustiegswegen, die oft mit stechenden Bueschen gespickt sind. Auf den neuen, leichten und extrem scharfen Platten von Kalymnos, sollte man im Vorstieg besser nicht stuerzen (Reibeisen !). DAS ANGEBOT UNSERER ALPINSCHULE beinhaltet einen 5-TAGES-KURSE ODER PERSOENLICHEN INTENSIVE KLETTERKURSE unter der Leitung eines staatlich geprueften und international anerkannten Bergfuehrers (UIAGM) sowie der Verleih des gemeinsam benutzten Materials, d.h. jeder Teilnehmer bringt nur seinen eigenen Helm, Klettergurt, Kletterschuhe und Magnesium mit. Im Fruehling und im Herbst befindet sich der Sitz von unserer Kletterschule Arco auf Kalymnos. Sie koennen entweder 5-taegige Kletterkurse oder persoenliche Ausbildung buchen. Fuer mehr Informationen siehe den Link: www.kalymnosclimbing.eu/de.kalymnos.htm

Warum soll ich ab sofort ein Gri-Gri kaufen ?!

KLETTERN SICHERUNGSGERAETE Verschiedene Arten von Sicherungsgeraeten (von links) HMS, ATC oder Tube, Abseilachter, Cinch, Eddy und Gri-Gri

Die einfachste Antwort waere: weil fast alle Top-Kletterer der Welt ein automatisches Sicherungsgeraet benutzen (Gri-Gri, Cinch, Eddy). Fuer die Anfaenger, die sich mit dem Sichern beim Klettern nicht auskennen, muss ich erklaeren: ein "automatisches" Sicherungsgeraet blockiert im Falle eines Sturzes das Seil automatisch , d.h. ohne Manoever, ohne dass der Sicherer eingreifen bzw. gar den Sturz "per Hand halten" muss. Diese Antwort reicht einem Grossteil der deutschen Kletterer aber nicht aus, die noch heute mit Abseilachter oder HMS sichern, und sagen "das habe ich so gelernt". Denen moechte ich hier eine kleine Klettergeschichte erzaehlen.
Vor 30 Jahren sicherten wir alle mit HMS, weil es keine Alternative gab. Als das erste Gri-Gri in den Handel kam, nahmen alle Kletterer der Welt diese Neuheit mit Begeisterung an, ausser den Deutschen ... Warum??? Ein beruehmter "Bergsteigerberater" schrieb in der deutsche Presse sinngemaess: "Das Gri-Gri ist schwer zu handhaben und schwierig zu erlernen (wahr !) und ... es schneidet die Seile (natuerlich vollkommen falsch !). Jemand traute sich zu fragen: "Entschuldigen Sie, Herr Kletter-Guru, was ist das beste Sicherungssystem? Antwort: "Abseilachter verwenden !!!" "Jemand" war mit dem Befehl des Kletter-Gurus nicht einverstanden, da ein Sturz mit dem Abseilachter nur sehr schwer zu halten ist und die Moeglichkeit besteht, sich die Hand zu verbrennen und ... vor allem das Seil loszulassen ... Vom Guru kam eine rasche und "logische" Antwort: "Handschuhe anziehen!" und ausserdem noch ein Befehl: "... auch in der Halle ... Helm, Brustgurt, und natuerlich ... Handschuhe anziehen! A' propos Brustgurt: vor ein paar Jahren kamen alle unsere deutschen Kunde mit ihrem Brustgurt. Jetzt zieht so was niemand mehr an und niemand kann sich erklaeren, warum dem Befehl des Gurus zur Benutzung des Brustgurts nicht mehr Folge geleistet wird. So kann ich nur vermuten: haben es endlich auch die deutschen Kletterer entdeckt, dass es im Fall eines Sturzes besser ist mit den Fuessen gegen die Wand zu schlagen, statt mit der Nase ? Ist vielleicht endlich der grosse Brustgurtbestand aus den Lagern der deutschen Sportgeschaeften ausverkauft ? Leider gibt es auch immer noch den Ladenhueter "Abseilachter" ! Nach mehr als zwanzig Jahren von Unfaellen ist der Guru endlich zum Schweigen gekommen. (Die Gruende kann ich Euch nur privat nennen). Jemand schrieb vor kurzer Zeit im Internet: "Hallo Leute ... Abseilachter ist gefaehrlich weil ... (Die Gruende hierfuer sind oben beschrieben). Endlich, aber ... zu spaet fuer viele Kletterer, die bis zum Boden gestuerzt sind !!! Diese "Nachricht" hat einen Grossteil von deutschen Kletterern im Panik geraten lassen: "Was machen wir jetzt ? Vielleicht doch ein Gri-Gri kaufen ? Niemals (zu teuer !), kehren wir wieder zum HMS zueruck ? Reverso oder Reversino ? Endlich eine Loesung: "Wir empfehlen jetzt "ATC guide", auch Tube genannt !!! Die Folge ist, dass immer mehr Anfaenger in unsere Kletterschule kommen, mit einen neu gekauften Gurt und einem alten Tube (als Geschenk bekommen). So haben die Sportgeschaefte wieder die Moeglichkeit ihre Ladenhueter los zu werden ! Und nun ein anderes Problem: a' propos: welche Sicherungsart lehren die "professionellen" Kletterschule oder die sogenannten "Kletterlehrer" ??? In meiner lange Karriere ich habe alles erlebt, aber was ich mich noch aufregt ist, was man sowie in Arco, auf Kalymnos in Griechenland oder auch in Thailand mit ansehen muss. Erst wurde einem von diesen "Kletterlehrern" beigebracht mit Abseilachter zu sichern, dann wurde gesagt: "Abseilachter ist gefaehrlich, wir sichern jetzt mit "Tube". Dann aber, wenn derselbe "professionelle Kletterlehrer" bei uns oder nach Kalymnos mit Ehefrau oder Freunden (d.h. ohne Kunde) kommt, was holt er da vom aus dem Rucksack raus ? ... Ein Gri-gri !!! Hallo Leute ! ist so was "professionell" oder einfach ehrlich ??? Und was macht unsere Alpinschule ? Unsere Bergfuehrer zeigen ihren Schuelern alle Sicherungssysteme und lassen sie diese ausprobieren. Dann kann jeder fuer sich selbst entscheiden, was er fuer am besten haelt ! Und wofuer entscheiden sich meist unsere Schueler ? Sie stuerzen sich auf die Geschaefte und kaufen entweder ein 9,8-10 mm. Seil und ein Gri-Gri (bei uns 50 Euro - in Deutschland 85 Euro) oder, wenn sie unbedingt "modern" aussehen wollen, ein neues, duennes 8,8-9,4 mm. leichtes, rutschiges Seil zusammen mit Cinch oder Eddy (bei uns 80 Euro - in Deutschland: unbekannt). Und jetzt soll ich nach 50 Jahren Klettererfahrung meine Ratschlaege oder meine Meinung sagen ? Nein, ich schreibe nur was meine persoenliche Erfahrung ist: ich klettere, trotz meines Alter, entweder professionell in Arco und auf Kalymnos oder aus Hobby (meist in Thailand) etwa 200 Tage pro Jahr. Mein drittes Gri-Gri ist seit fuenf Jahren in Betrieb, aber trotzdem schon verbraucht, aber ... es tut mir Leid das Geraet in den Muelleimer zu werfen ! Warum, es ist doch ein altes Ding ? Ja, aber dieses Ding hat mir mindestens zwanzig Mal das Leben gerettet ! Hallo Kletterer, bitte ueberlegen: glaubt Ihr wirklich, dass jede Person (Euere Frau, Euer Kind, Euer Freund) in jeder Situation in der Lage ist, das Seil in einer Hand festzuhalten und Euer Leben zu retten ???

NEWS - Gri-Gri 2 ist seit Anfang 2013 im Handel. Wir haben damit jede Seilart lange ausprobiert und sind hochzufrieden.

Bericht von
Delio Zenatti - Intl. staatl. gepr. Bergfuehrer (UAGM)

Unsere Links in Italien

Kurse Kalymnos Griechenland

canyoning in Trentino

Klettersteigkurse Brenta

Outdoor Incentives Teambuilding

Alpinkurs Marmolada Dolomiten

Schneeschuhwandern in den Dolomiten

Winter im Trentino

Hochtouren Dolomiten Alpen Italien

ARCO GARDASEE
20 Jahre
der Alpinschule

BRENTA TREK DOLOMITENBRENTA TREK DOLOMITEN TRENTINO ITALIEN
Gefuehrtes Wandern-Trekking in den Brenta Dolomiten Huette zu Huette


KLETTERSTEIG BRENTAKLETTERSTEIG BOCCHETTE BRENTA DOLOMITEN
Gefuehrte Touren auf den Klettersteigen Bocchette di Brenta Wege


VIA FERRATA KURSEKLETTERSTEIGKURSE AM GARDASEE UND BRENTA
Kurse der Alpinschule Klettersteigkurse in den Brenta Dolomiten


KLETTERN GARDASEEKLETTERKURSE ARCO UND KALYMNOS
Kletterkurse Kletterreisen nach Kalymnos in Griechenland


WANDERREISE GRIECHENLANDWANDERREISE NACH KALYMNOS GRIECHENLAND
Wanderurlaub mit unseren gefuehrten Wanderreisen und Trekking


CANYONING ARCOCANYONING TRENTINO
Webseite fuer canyoning der Bergfuehrer Gardasee Trentino