ALPEN DOLOMITEN TALIEN

Klettern Kletterkurs Gardasee Sicherungsgeraete

Alpinschule Kletterschule Bergfuehrer Arco Trentino Italien
Phone: 0039 0464 394224 - e-mail: arco@alpinguide.com

Klettern und Kletterkurse Sicherungsgeraete am Gardasee Arco und weltweit

Warum soll ich ab sofort ein Gri-Gri kaufen ?!

KLETTERN SICHERUNGSGERAETE Verschiedene Arten von Sicherungsgeraeten (von links) HMS, ATC oder Tube, Abseilachter, Cinch, Eddy und Gri-Gri. In eurem Kletterkurs werden alle probiert

Die einfachste Antwort waere: weil fast alle Top-Kletterer der Welt ein automatisches Sicherungsgeraet benutzen (Gri-Gri, Cinch, Eddy). Fuer die Anfaenger, die sich mit dem Sichern beim Klettern nicht auskennen, muss ich erklaeren: ein "automatisches" Sicherungsgeraet blockiert im Falle eines Sturzes das Seil automatisch , d.h. ohne Manoever, ohne dass der Sicherer eingreifen bzw. gar den Sturz "per Hand halten" muss. Diese Antwort reicht einem Grossteil der deutschen Kletterer aber nicht aus, die noch heute mit Abseilachter oder HMS klettern, und sagen "das habe ich so gelernt". Denen moechte ich hier eine kleine Klettergeschichte erzaehlen.
Vor 30 Jahren sicherten wir alle mit HMS, weil es keine Alternative gab. Als das erste Gri-Gri in den Handel kam, nahmen alle Kletterer der Welt diese Neuheit mit Begeisterung an, ausser den Deutschen ... Warum??? Ein beruehmter "Bergsteigerberater" schrieb in der deutsche Presse sinngemaess: "Das Gri-Gri ist schwer zu handhaben und schwierig zu erlernen (wahr !) und ... es schneidet die Seile (natuerlich vollkommen falsch !). Jemand traute sich zu fragen: "Entschuldigen Sie, Herr Kletter-Guru, was ist das beste Sicherungssystem? Antwort: "Abseilachter verwenden !!!" "Jemand" war mit dem Befehl des Kletter-Gurus nicht einverstanden, da ein Sturz mit dem Abseilachter nur sehr schwer zu halten ist und die Moeglichkeit besteht, sich die Hand zu verbrennen und ... vor allem das Seil loszulassen ... Vom Guru kam eine rasche und "logische" Antwort: "Handschuhe anziehen!" und ausserdem noch ein Befehl: "... auch in der Halle ... Helm, Brustgurt, und natuerlich ... Handschuhe anziehen! A' propos Brustgurt: vor einigen Jahren kamen alle unsere deutschen Kunde zum Kletterkurs mit ihrem Brustgurt. Jetzt zieht so was niemand mehr an und niemand kann sich erklaeren, warum dem Befehl des Gurus zur Benutzung des Brustgurts nicht mehr Folge geleistet wird. So kann ich nur vermuten: haben es endlich auch die deutschen Kletterer entdeckt, dass es im Fall eines Sturzes besser ist mit den Fuessen gegen die Wand zu schlagen, statt mit der Nase ? Ist vielleicht endlich der grosse Brustgurtbestand aus den Lagern der deutschen Sportgeschaeften ausverkauft ? Leider gibt es auch immer noch den Ladenhueter "Abseilachter" ! Nach mehr als zwanzig Jahren von Unfaellen ist der Guru endlich zum Schweigen gekommen. (Die Gruende kann ich Euch nur privat nennen). Jemand schrieb vor kurzer Zeit im Internet: "Hallo Leute ... Abseilachter ist gefaehrlich weil ... (Die Gruende hierfuer sind oben beschrieben). Endlich, aber ... zu spaet fuer viele Kletterer, die bis zum Boden gestuerzt sind !!! Diese "Nachricht" hat einen Grossteil von deutschen Kletterern im Panik geraten lassen: "Was machen wir jetzt ? Vielleicht doch ein Gri-Gri kaufen ? Niemals (zu teuer !), kehren wir wieder zum HMS zueruck ? Reverso oder Reversino ? Endlich eine Loesung: "Wir empfehlen jetzt "ATC guide", auch Tube genannt !!! Die Folge ist, dass immer mehr Anfaenger zu unserem Kletterkurs kommen, mit einen neu gekauften Gurt und einem alten Tube (als Geschenk bekommen). So haben die Sportgeschaefte wieder die Moeglichkeit ihre Ladenhueter los zu werden ! Und nun ein anderes Problem: a' propos: welche Sicherungsart lehren die "professionellen" Kletterschule oder die sogenannten "Kletterlehrer" ??? In meiner lange Karriere ich habe alles erlebt, aber was ich mich noch aufregt ist, was man sowie in Arco, auf Kalymnos in Griechenland oder auch in Thailand mit ansehen muss. Erst wurde einem von diesen "Kletterlehrern" beigebracht mit Abseilachter zu sichern, dann wurde gesagt: "Abseilachter ist gefaehrlich, wir sichern jetzt mit "Tube". Dann aber, wenn derselbe "professionelle Kletterlehrer" am Gardasee oder nach Kalymnos mit Ehefrau oder Freunden (d.h. ohne Kunde) kommt, was holt er da vom aus dem Rucksack raus ? ... Ein Gri-gri !!! Hallo Leute ! ist so was "professionell" oder einfach ehrlich ??? Und was macht unsere Alpinschule ? Unsere Bergfuehrer zeigen ihren Schuelern alle Sicherungssysteme und lassen sie diese ausprobieren. Dann kann jeder fuer sich selbst entscheiden, was er fuer am besten haelt ! Und wofuer entscheiden sich meist unsere Schueler ? Sie stuerzen sich auf die Geschaefte und kaufen entweder ein 9,8-10 mm. Seil und ein Gri-Gri (bei uns 50 Euro - in Deutschland 85 Euro) oder, wenn sie unbedingt "modern" aussehen wollen, ein neues, duennes 8,8-9,4 mm. leichtes, rutschiges Seil zusammen mit Cinch oder Eddy (bei uns 80 Euro - in Deutschland: unbekannt). Und jetzt soll ich nach 50 Jahren Klettererfahrung meine Ratschlaege oder meine Meinung sagen ? Nein, ich schreibe nur was meine persoenliche Erfahrung ist: ich klettere, trotz meines Alter, entweder professionell in Arco und auf Kalymnos oder aus Hobby (meist in Thailand) etwa 100 Tage pro Jahr. Mein drittes Gri-Gri ist seit fuenf Jahren in Betrieb, aber trotzdem schon verbraucht, aber ... es tut mir Leid das Geraet in den Muelleimer zu werfen ! Warum, es ist doch ein altes Ding ? Ja, aber dieses Ding hat mir mindestens zwanzig Mal das Leben gerettet ! Hallo Kletterer, bitte ueberlegen: glaubt Ihr wirklich, dass jede Person (Euere Frau, Euer Kind, Euer Freund) in jeder Situation in der Lage ist, das Seil in einer Hand festzuhalten und Euer Leben zu retten ???

NEWS - Gri-Gri 2 ist seit Anfang 2013 im Handel. Wir haben damit jede Seilart lange ausprobiert und sind hochzufrieden.

Bericht von
Delio Zenatti - Intl. staatl. gepr. Bergfuehrer (UAGM)

Link fuer Klettersteig und Trekking

Outdoor Incentives Teambuilding

Alpinkurs Marmolada Alpen

Schneeschuhwandern in Trentino

Winter Trentino Alpen

Hochtouren Alpen Italien

BERGFUHERER ALPINSCHULE ARCO
25 Jahre
der Alpinschule

BRENTA TREK DOLOMITENBRENTA TREKKING DOLOMITEN TRENTINO ITALIEN
Gefuehrtes Wandern-Trekking in den Brenta Dolomiten Huette zu Huette


KLETTERSTEIG BRENTAKLETTERSTEIG BOCCHETTE BRENTA DOLOMITEN
Gefuehrte Touren auf den Klettersteigen Bocchette di Brenta Wege


VIA FERRATA KURSEKLETTERSTEIGKURSE BRENTA DOLOMITEN
Mit Bergfuehrer der Alpinschule Arco, Klettersteigkurse in den Alpen


KLETTERN GARDASEEKLETTERURLAUB AUF KALYMNOS
Kletterreise nach Kalymnos in Griechenland


WANDERREISE GRIECHENLANDWANDERREISE NACH KALYMNOS GRIECHENLAND
Wanderurlaub mit unseren gefuehrten Wanderreisen und Trekking


CANYONING ARCOCANYONING TRENTINO
Webseite fuer canyoning der Bergfuehrer Italien